Technologie - alles was ihr darüber wissen solltet
über mich
Technologie - alles was ihr darüber wissen solltet

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog. Hier dreht sich alles rund um das Thema "Technologie", denn das ist eine große Leidenschaft von mir. Schon seit meiner Kindheit interessiere ich mich für alles Technische und ein Leben ohne Technologie wäre heutzutage ja gar nicht mehr möglich. Ohne Technologie hättet ihr weder meinen Blog gefunden, noch könnte ich ihn schreiben und online veröffentlichen. Und auch das Smartphone ist ständiger Begleiter. Hier geht es auch nicht mehr ohne, oder? Und genau deswegen möchte ich euch hier alles dazu bereitstellen. Ich freue mich sehr, wenn ihr euch mit mir darüber austauscht. Ihr wollt mehr über neue Technologien erfahren? Schaut euch auf meinem Blog um.

Archiv
letzte Posts

Technologie - alles was ihr darüber wissen solltet

Spannendes über Gasmotoren

Jacob Kuhn

Gasmotoren sind Verbrennungsmotoren, die nicht auf flüssige Kraftstoffe wie Diesel, Benzin oder Schweröl zur Verbrennung setzen, sondern Erd-, Bio- Gichtgas oder Wasserstoff zur Energieerzeugung nutzen. Die Geschichte der Gasmotoren ist übrigens älter als wir vermuten würden. Bereits 1791 hat John Barber die ersten Experimente und Untersuchungen durgeführt, wie sich Gase und ihre Explosionskraft als Antrieb für Motoren eignen. Er meldete ein Patent an: In einer Retorte wurden Brennstoffe durch äußere Feuerung vergast, um in einem zweiten Gefäß mit Luft vermischt, beim Ausströmen entzündet werden zu können. Dieser Feuerstrahl sollte ein Schaufelrad in Betrieb setzen. Nicht weniger innovativ waren die Versuche von Robert Street nur drei Jahre später. Er entwickelte eine Kolbenmaschine, die Terpentine erst vergast und dann entzünden ließ, um so Motoren mit Energie zu versorgen. Etwas mehr Umsetzungspotential in die Idee kam durch Etienne Lenoir und seine 1860 patentierte Erfindung: der heutige Gasmotor war erfunden. 

Wann der Motor zum Einsatz kommt

Motoren mit Gasbetrieb sind zahlreich verbreitet; obwohl sie ein wirklich grünes Potential bergen, schließlich erwartet man eher gegenteiliges. Meistens kommen Motoren mit Gasantrieb in kleinen bis mittelgroßen Größen vor, die zwischen 20 und 1500 kW Leistung liegen. Vornehmlich wird mit ihnen Wärme und Strom erzeugt und das vor allem in Anlagen zur Strom- und Wärmeerzeugung mit Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen, wie es Blockheizkraftwerke darstellen. Im Bereich der Motorenkraftwerke ergeben sich nur kleine Fortschritte in die richtige Richtung: es werden größere Motoren entwickelt, die mit Gas betrieben werden sollen. Ähnliche Entwicklungen sind im Bereich der Umrüstung von PKWs zu erkennen.   

Wie der Motor mit Gas heute funktioniert

Der Motor mit dem Gasantrieb arbeitet als Hubkolbentor. Die Zündung orientiert sich dabei an dem Aufbau des Motors: Ist dieser ein klassischer Ottomotor, so erfolgt die Zündung klassisch durch Fremdzündung durch Zündkerze; ist dieser ein Dieselmotor so erfolgt die Zündung durch Selbstzündung mittels des eingespritzten Zündöls. Unterschiedliche Motorhersteller arbeiten mit unterschiedlichen Motortypen zur Gasverbrennung und -Nutzung.   

Ist der Motor mit Gas wirtschaftlich sinnvoll?

Wer mit Gas Energie gewinnt, der erreicht eine bessere CO2-Bilanz. Denn das Verbrennen von Erdgas ist um ein vielfaches sauberer als das Verbrennen von anderen Kraftstoffen. Für den Verbraucher ist dies nicht sofort ersichtlich. Es wird aber dann spürbar, wenn es sich um die Anlagen zur Kraftwärmekopplung handelt. Auch für diesen wirtschaftlichen Bereich haben sich Marktführer und namhafte Hersteller herausgebildet, die ihre Gasmotoren global vermarkten. Ob für das eigene Fahrzeug dieser oder jener Hersteller  relevanter ist, muss jeder Nutzer für sich entscheiden. 


Teilen